„Elsanta“ schmackhaft, starkes Erdbeeraroma, sehr süßHandy Juli 2015 090

„Sonata“ festes Fruchtfleisch, saftiger und süßer Geschmack, optimal als Kuchen- oder Tortenbelag, für Müsli und Cornflakes

„Flair“ sehr frühe Sorte für den Tunnelanbau, ausgezeichneter Geschmack, zum Frischverzehr und gekühlt als Kuchenbelag

„Clery“ frühe Sorte für den Tunnelanbau, süß und aromatisch, gut für Frischverzehr, für Obstsalat und Tortenböden, nicht als Tiefkühlobst geeignet

„Elianny“ herrlich süß-säuerlicher Geschmack, große Früchte, festes Fruchtfleisch, gute Haltbarkeit

„Malwina“ große Früchte, aromatisch-süß, sehr spät reifende Sorte

 

Erdbeeranbau


  • Tunnelanbau: Das Jahr beginnt bei uns mit dem geschützten Anbau. Hier reifen die Erdbeeren, gepflanzt auf Dämmen, ab Ende April heran.
  • Freiland: Ca. 20 Tage nach dem Beginn der Ernte in den Tunneln starten wir mit der Freilandernte. Ab jetzt können unsere Kunden auch im Selbstpflückerfeld ernten. 
  • Verspätung durch Strohabdeckung: Im Januar wird ein Teil unserer Erdbeeren mit Stroh abgedeckt. Dadurch erwärmt sich der Boden später. Die Ernte beginnt ca. 14 Tage nach der normalen Freilandernte. 
  • Frigo: Der Erdbeerfrigopflanze wird durch das Einlagern bei -2 Grad vorgegaukelt, dass Winter ist. Daher auch der Name Frigo = gefroren. Bis auf ein paar Blätter besteht sie hauptsächlich aus Wurzeln und kann daher gut gelagert und transportiert werden und sie kann jederzeit aufgetaut und gepflanzt werden. Das bedeutet, dass wir unsere normale Erdbeer-Ernte mit der Pflanzung von Frigos verlängern, denn bei Temperaturen von 15 Grad und mehr können wir bei der Frigo-Pflanze bereits nach neun Wochen die ersten Erdbeeren ernten. Die normale Ernte würde von Ende April bis Anfang Juli dauern, so wie im privaten Nutzgarten. Wir wählen den Pflanzzeitpunkt so, dass die Frigo-Ernte im Anschluss an die Ernte der Strohverspätung erfolgt.

Logo Reuter site